Schaumburger Nachrichten, 9.5.2015:

Langfristig, sicher und renditestark

Betongold: Immobilien als steuersparende Kapitalanlage

Das Zinsniveau befindet sich auf einem historischen Tiefstand. Deshalb sind Immobilien gefragt wie lange nicht. Sowohl Eigenheimbesitzer als auch Eigentümer von Mietwohnungen haben den langfristigen Werterhalt ihrer Immobilie im Blick. Eine neue Heiztechnik, Wärmedämmung oder regenerative Energien spielen dabei eine große Rolle. Investoren wünschen zudem eine dauerhaft sichere Kapitalanlage mit einer ansprechenden Rendite.
Das passende Konzept hierzu liefert Otmar Elze von „Immobilien Elze“. Der erfahrene Immobilien­experte aus Rinteln empfiehlt vielen Kunden:  „Denk mal über Denkmal nach.“ Wer in einer kernsanierten und denkmalgeschützten Immobilie eine Wohnung kauft und sie vermietet, darf sich gleich über mehrere Vorteile freuen: „Zum Beispiel lassen sich rund 75 Prozent des Kaufpreises – auf zwölf Jahre verteilt – steuerlich absetzen.“ Zudem seien die Mieteinnahmen ein wichtiger Baustein der Altersvorsorge.  „Und nicht zuletzt kompensieren die Sachwertsteigerungen und Miet­erhöhungen die geldwerte Inflation.“

Bei der kernsanierten Denkmalimmobilie wird laut Elze eine jährliche Rendite von rund sechs Prozent erwirtschaftet. „Dadurch kann der Investor Zins und Tilgung bedienen, wodurch sich die Immobilie von selbst trägt und entschuldet.“
Der Immobilienprofi hat bereits mehrere Objekte dieser Art realisiert – und zwar ausschließlich in deutschen Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern, wie zum Beispiel Berlin, Düsseldorf, Köln, Krefeld, Leipzig, München, Neuss.
Interessant ist diese „Anlage in Betongold“ für ledige Investoren ab einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 70.000 Euro. „Bei Verheirateten ist der Einstieg ab rund 100.000 Euro zu sehen.“
Alle Immobilien, die über „Immobi­lien Elze“ vermittelt werden, sind anhand zahlreicher Kriterien geprüft. „Dadurch erzielen wir stets eine  Vermietungsquote von mehr als 98 Prozent, die zum Erfolg dieses Konzeptes beiträgt.“
Wichtige Auswahlkriterien neben der Lage und der Mikrolage sind die Wirtschaftskraft einer Region, die Zuwanderung durch den demographischen Wandel in Deutschland und den dadurch erhöhten Wohnungsbedarf in der jeweiligen Stadt. „Eine vor Ort ansässige und arbeitende Hausverwaltung sowie viele weitere Parameter sorgen in dieser Kombination für den nachhaltigen und langfristigen Erfolg der Immobilie“, erläutert der Experte.
Otmar Elze begleitet Interessierte auf ihrem Weg zu einer Investition in eine Immobilie und steht bei allen Fragen gerne professionell mit Rat und Tat zur Seite.

Interesse geweckt?

Adresse

Immovertis
Egge 4
31737 Rinteln

Kontakt

Fon +49(0) 57 54 / 21 53 00
E-Mail: [email protected]

Teilen

In sozialen Netzwerken teilen:

nach oben